Prüftaste am RCD – Funktionsprüfung durch den Benutzer (Laien)

|

Sara Beckmann

Fehlerstrom-Schutzeinrichtungen (RCD von engl. Residual Current Device) dienen dem Personenschutz und Brandschutz in elektrischen Anlagen. Daher ist es wichtig die Funktion dieser Schutzeinrichtungen zu überprüfen. Zum einen geschieht dies messtechnisch durch eine Elektrofachkraft, die das Einhalten der Abschaltbedingungen überprüft. Zum anderen muss in regelmäßigen Abständen die Prüftaste am RCD betätigt werden. Durch das Betätigen der Prüftaste des RCDs wird die mechanische Funktionsfähigkeit überprüft. Aber wie oft muss die Prüftaste am RCD betätigt werden, wer darf diese Prüfung durchführen und was ist dabei zu beachten? Die Antworten gibt’s hier!

Prüftaste am RCD

RCDs müssen regelmäßig auf einwandfreie Funktion durch Betätigen der Prüftaste (Prüfeinrichtung) geprüft werden. Dadurch wird die mechanische Funktion gewährleistet. Die Prüffrist für diese Funktionsprüfung liegt bei stationären elektrischen Anlagen bei 6 Monaten. Die Prüftaste am RCD ist also alle 6 Monate zu betätigen. Dies wird zum einen von den Herstellern empfohlen und zum anderen ist dieser Wert in der DGUV Vorschrift 3 [1] gefordert.

© DGUV Vorschrift 3 [1]

Das Betätigen der Prüftaste sorgt dafür, dass die Mechanik beweglich bleibt. Ein Festsitzen kann somit verhindert oder frühzeitig erkannt werden. Das Ganze ist vergleichbar mit einem Menschen der sich nicht bewegt. Wer rastet der rostet. Daher ist Bewegung sowohl für den Menschen als auch für die Mechanik eines RCDs wichtig.

Die Prüftaste ist für den Benutzer (Laien) gedacht!

Die Prüftaste (T) ist dabei für den Benutzer gedacht. Zum Betätigen der Prüftaste muss also nicht extra ein Elektriker beauftragt werden. Dies kann jeder Mieter oder Betreiber selber machen, denn die Prüftaste am RCD ist für den Laien geeignet. Somit kann die Prüftaste von jedem gedrückt werden.

Betätigung der Prüftaste am RCD
Betätigung der Prüftaste am RCD

RCD Funktionsprüfung durch den Laien – So geht’s!

  1. Prüftaste (T) am RCD betätigen! Die Prüftaste kann bei jedem Modell etwas anders aussehen und anders platziert sein.
  2. RCD wieder zuschalten.

Funktionsweise der Prüftaste am RCD

Ein Strompfad führt von einem Außenleiter am Summenstromwandler vorbei zum Neutralleiter. In diesem Strompfad befindet sich auch die Prüftaste. Außerdem befindet sich im selben Strompfad ein Widerstand, der die Höhe des Differenzstromes bestimmt. Beim Betätigen der Prüftaste wird der Strompfad geschlossen und über den Widerstand wird ein definierter Fehlerstrom simuliert. Dieser Differenzstrom übersteigt den Ansprechwert des RCDs und dieser löst aus.

Der RCD löst logischerweise nur aus, sofern eine Spannung anliegt. Im Spannungslosen Zustand löst dieser nicht aus.

Die Abschaltbedingungen gemäß DIN VDE 0100-410 [2] werden beim Auslösen der Prüftaste jedoch nicht überprüft. Die Wirksamkeit der Schutzmaßnahme „Automatische Abschaltung der Stromversorgung“ ist immer messtechnisch durch eine Elektrofachkraft nachzuweisen. Diese messtechnische Prüfung ist in der DIN VDE 0100-600 [3] vorgeschrieben. Denn nur so kann festgestellt werden, ob die Abschaltbedingungen eingehalten werden. Dennoch ist es wichtig regelmäßig die Prüftaste am RCD zu betätigen, damit die Mechanik funktionstüchtig bleiben kann.

Wie viele festsitzende RCDs habt ihr schon vorgefunden? Wie oft wurde wohl die Prüftaste am RCD betätigt?

Lasst mir gerne ein Kommentar da. Ich würde mich sehr darüber freuen!

Liebe Grüße
Eure Sara „StromSchlagfertig“ ⚡️

Haftungsausschluss

Alle Texte sowie die Hinweise und Informationen stellen keine Beratung oder Empfehlung dar. Sie dienen lediglich der persönlichen Information und geben ausschließlich meine persönliche Meinung wieder. Sollten Sie sich die auf dieser Seite angebotenen Inhalte zu eigen machen oder etwaigen Ratschlägen folgen, so handeln Sie eigenverantwortlich auf eigenes Risiko. Weitere Informationen zum Haftungsausschluss…

Quellennachweise:

[1] DGUV Vorschrift 3 (ehemals BGV A3)

[2] DIN VDE 0100-410:2018-10 Schutz gegen elektrischen Schlag

[3] DIN VDE 0100-600:2017-06 Prüfungen

Über die Autorin - Sara Beckmann

Meine Elektrotechnik-Karriere begann 2009 mit einer fundierten Ausbildung zur Elektronikerin für Betriebstechnik. Die Ausbildung absolvierte ich bei ThyssenKrupp Steel. Meinen Abschluss als Bachelor of Engineering habe ich im Rahmen eines dualen Studiengangs in Abendform erhalten.
Seit 2015 bin ich als Sachverständige im Außendienst tätig und seit 2021 selbstständig. Zuvor habe ich sechs Jahre beim TÜV Rheinland und TÜV Süd gearbeitet.

2 Gedanken zu „Prüftaste am RCD – Funktionsprüfung durch den Benutzer (Laien)“

  1. Guten Tag Sara

    Ich habe festgestellt, dass beim Betätigen der Prüftaste der FI nicht auslöst. Ist damit der FI kaputt und muss getauscht werden, oder kann es noch andere Gründe geben?
    Meiner Meinung müsste der FI auslösen unabhängig, wie die elektrische Installation umgesetzt ist, da der Strom um den Summenstromwandler vorbeigeführt wird, oder?

    Danke und VG, Martin

    Antworten

Schreibe einen Kommentar